Die Initiative ProAbschluss fördert Weiterbildungen, die zu einem anerkannten Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) oder einem Handwerksberuf nach der Handwerksordnung (HWO) hinführen. Teilabschnitte oder einzelne Weiterbildungen werden, wenn sie zu dem angestrebten Berufsabschluss passen, ebenfalls gefördert.

Maßgebend für die Definition, was als Berufsabschluss anerkannt ist, ist die Liste des Bundesinstituts für Berufsbildung (BiBB), die jährlich aktualisiert wird.

Ob Sie für eine Förderung durch den ProAbschluss-Qualifizierungsscheck in Frage kommen, können Sie vorab hier prüfen:

Vorab-Check

Sie haben keine abgeschlossene Berufsausbildung oder eine Berufsausbildung in einem anderen als dem derzeit ausgeübten Beruf liegt länger als vier Jahre zurück.

Sie sind mindestens 21 Jahre alt

Ihren Hauptwohnsitz haben Sie in Hessen

Sie sind sozialversicherungspflichtig angestellt oder Sie sind geringfügig beschäftigt und ihr Arbeitgeber zahlt für Sie Sozialbeiträge (sog. Minijob)

Sie arbeiten nicht als Beschäftigte oder Beschäftigter eines Bundeslandes oder des Bundes

Die gewünschte Weiterbildung wurde noch nicht begonnen

Noch nicht hundertpro informiert?

Sie haben Fragen zu ProAbschluss oder zum Qualifizierungsscheck?
Die Bildungscoaches der Initiative sind für Sie da.

Hier finden Sie eine ProAbschluss-Beratung in Ihrer Nähe